Triathlon für Kinder und Jugendliche!

Triathlon ist ein aufregender Wettkampfsport mit unerreichter Vielseitigkeit für den, der ihn ausübt. Zum Triathlon gehört das Naturerleben bei den langen Läufen durch Parks, Wälder und Wiesen auf Rennradtouren über die Landstraßen oder MTB-Touren über Stock und Stein; all das im Wechsel der Jahreszeiten, denn Triathlon ist ein Ganzjahressport. Wer im Winter faul war, wird im Sommer wenig Spaß haben. Leistung und Erfolg im Triathlon müssen erarbeitet werden und lassen sich bei ausreichender Kontinuität gar nicht vermeiden. Da ist Triathlon manchmal wunderbar, manchmal fürchterlich ehrlich.

Wenn man eins im Triathlon lernt, dann dass Ehrgeiz und Beharrlichkeit belohnt werden.

Triathlon schafft Selbstvertrauen. Man kommt nicht drumherum, erstaunt über sich selbst zu sein, über das, was der eigene Körper mit der Zeit zu leisten vermag. Und nicht zuletzt ist Triathlon ein Gemeinschaftserlebnis. Gemeinsam motiviert man sich in der Trainingsgruppe, spornt sich an. Sollte es man nicht rund laufen, unterstützt und hilft man sich gegenseitig. Im Triathlon ist immer der ganze Mensch wichtig, nicht nur der Körper. „Mens sana in corpore sano.“ – „Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.“ Wenn man eins im Triathlon lernt, dann dass Ehrgeiz und Beharrlichkeit belohnt werden.

Wie fange ich an?​ Welches Alter muss ich haben? Wieviel Training kommt auf mich zu?

Damit etwas bei dabei rumkommt muss man im Triathlon schon recht oft trainieren (Triathlon macht grade dann besonders Spaß wenn etwas dabei rumkommt). Drei Trainings pro Woche sind das absolute Mindestmaß. Dies ist nötig, denn die Technik der drei Sportarten muss man oft wiederholen, bis sie richtig sitzt. Das heißt nicht, dass ihr auch mal phasenweise weniger Trainieren könnt, weil die Schule oder andere Wichtige Dinge das grade erfordern. Im großen und Ganzen solltet ihr aber drei mal die Woche ran 🙂

Schulnoten verbessern sich bei Triathleten eher denn sie lernen im Training, Zeit effektiv zu nutzen.

Das klingt erst mal viel im Vergleich zu anderen Sportangeboten. Triathlon besteht aber nun mal aus drei Sportarten. Als wir zuletzt nachgeguckt haben, hatte die Woche aber ganze 7 Tage, so dass für die jüngeren Triathleten noch drei bis 4 freie Tage bleiben. Als wir zuletzt gecheckt haben, hatte der Tag auch noch 24 Stunden so dass bei etwa 90 Minuten Training auch noch ein bisschen Freizeit bleibt, wenn denn unser alter Freund die Schule mitspielt. Zudem bleibt beim Training auch immer Raum für das freie Spielen mit den Freunden aus dem Sportverein.

Wir konnten übrigens bei all unseren Sportlern beobachten, dass sich die Schulischen Noten verbessert haben, sobald sie anfingen, sich mit Ernsthaftigkeit ins Training zu stürzen. Viel Zeit nützt nämlich nichts, wenn man in der Lern-Session nur aus dem Fenster guckt. Im Triathlonsport lernen Kinder und Jugendliche, Zeit sinnvoll und effektiv zu nutzen, eine Fertigkeit, die sich auch auf andere Lebensbereiche übertragen lässt.

drei Trainings in der Woche sind auch für Grundschüler das Mindestmaß

Wir empfehlen den Einstieg mit 8 bis 7 Jahren. Kinder ab 6 sollten zunächst das Schwimmen in Grobform beherrschen am besten in unseren Lehrschwimmbeckengruppen der WVC Schwimmabteilung. Ihr könnt natürlich auch später anfangen, wenn ihr den Triathlonsport erst später entdeckt habt. Besonders Schwimmern gelingt der Quereinsteig auch in späteren Jahren problemlos. Meldet euch einfach wir besprechen wie ihr euren Einstieg in den coolsten Sport der Welt am besten gestaltet.

Besonders Schwimmern gelingt der Quereinsteig auch in späteren Jahren problemlos.

Die im Folgenden Wir empfehlen deaufgeführten Trainingsumfänge dienen als grobe Richtschnur. Lebensumstände, biologisches Alter und Trainingsalter müssen natürlich individuell berücksichtigt werden. Eine 13 Jährige Quereinsteigerin muss nicht gleich 7 Trainings pro Woche durchziehen. Wenn ihr in der Schule nicht klarkommt oder andere Probleme habt könnt ihr das Training auch mal herunerfahren.

Trainingspensum 7 bis 12

Wir empfehlen:

  • 2-3 Schwimmtrainings Pro Woche
  • 2 Lauftrainings pro Woche
  • Radtraining: Im Frühjahr als unmittelbare Wettkampfvorbereitung

Trainingspensum 13 bis 15

Wir empfehlen:

  • 3-4 Schwimmtrainings Pro Woche
  • 3 Lauftrainings pro Woche
  • 2 Radtrainings pro Woche
  • 1 Großes Athletiktraining sowie kleine begleitende Athletikeinlagen als Tages-Auftakt-Training

Trainingspensum 16 bis 18

Wir empfehlen:

  • 4 Schwimmtrainings Pro Woche
  • 3 Lauftrainings pro Woche
  • 2 Radtrainings pro Woche
  • 1 Großes Athletiktraining sowie kleine begleitende Athletikeinlagen als Tages-Auftakt-Training

Was ihr für den Anfang benötigt

Schwimmen

Für das Schwimmen benötigt ihr eine euch gut passende Schwimmbrille und einen Badeanzug bzw. eine Schwimmhose. Training in Bermudashorts und anderen nicht eng anliegenden Badebekleidungen akzeptieren wir nur für Probetrainings eine richtige Schwimmbekleidung, die nicht bremst ist verpflichtend. Wir akzeptieren das persönliche, vielleicht auch kulturgeprägte, Schamempfinden eines Jeden aber beim Schwimmen können wir euch nicht weiterhelfen, wenn ihr einen Bremsfallschirm hinter euch durchs Wasser zieht. Das behindert ganz einfach das Bewegungslernen und frustriert euch am Ende nur selber. Leider gilt dies auch für Burkinis. Wir können hier nur auf die Möglichkeit eines langärmligen Triathloneinteilers hinweisen, zu dem eine Badekappe als Kopfbedeckung getragen werden kann Eine Schwimmhose kan daruner getragen werden, wenn die Unterschenkel bedeckt sein sollen. Eine verdeckung von Händen und Füßen verbietet das Reglement unserer Sportart aus Gründen möglicher Übervorteilung.

Radfahren

Fürs Radfahren solltet ihr euch ab 12 Jahren ein Rennrad zulegen. Für den Einstieg haben wir ein paar Leihrennräder in kleinen Rahmengrößen auf denen ihr den Sport erst einmal ausprobieren könnt. Ein gutes Rennrad muss gebraucht nicht viel kosten und bei uns lernt ihr den Rahmen auszuwechseln, wenn er zu klein geworden ist, so braucht ihr nicht dauernd ein komplett neues Rennrad, wenn euch mal wieder ein Wachstumsschub erwischt 🙂

Laufen

Fürs Laufen braucht ihr Funktionskleidung für draußen. Das muss nicht das teuerste Zeug sein. Gute Baselayerklamotten, eng anliegende Laufhose und Shirt für darüber und eine windfeste Jacke. Mit Discounterklamotten kommt man ganz gut zurecht, teurere Kleidung bietet oft etwas mehr Komfort und Liebe zum Detail aber schneller macht sie einen nicht 🙂

Cyberthlon 2021 Tabelle

Klicke auf die Tabs, um eine andere Wertung anzuzeigen