WVC mit Heinz Lindner Preis geehrt

Die Wassersport Vereinigung gehört zu den diesjährigen Preisträgern des Heinz-Lindner Preises. In der Kategorie der Vereine bis 1500 Mitgliedern haben wir den 2. Platz belegt.
Der LSB Hessen hat den Heinz-Lindner Preis, der in diesem Jahr zum 38. Mal vergeben wurde,  in diesem Jahr gezielt für vorbildliche inklusive Arbeit ausgelobt. Ausgezeichnet wurden wir für die seit zwei Jahren existierende Inklusionsgruppe der Kanuabteilung und die jahrelange inklusive Arbeit bei der Schwimmausbildung. Die kanufahrenden Frauen und Männer treffen sich aktuell immer am Donnerstag, um ab 17.30 Uhr gemeinsam paddeln zu gehen. Die Schwimmübungsgruppen finden zweimal in der Woche in der Wilhelmschule statt. Ein Weitergehen in die Gruppen im Hallenbad  Süd oder im Auebad ist, wenn das Lernziel erreicht ist, möglich. Mit dem Preisgeld soll die inklusive Arbeit weiter ausgebaut werden.
Innenminister Peter Beuth wies anläßlich der Verleihung darauf hin, dass Inklusion Selbstbestimmung, Chancengleichheit und eine gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben schaffe. "Durch die gezielte Förderung von Inklusion im Sport wollen wir Menschen mit Behinderungen in ihren Rechten stärken und die Vielfalt unseres Sportlandes untermauern", so der Minister in seiner kurzen Ansprache.
Für uns als Verein ist die Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen schon lange ein Stück Selbstverständlichkeit. Über die finanzielle Unterstützung die mit dem Preis verbunden ist, freuen wir uns natürlich, sie kann die innere Haltung zum gemeinsamen  Sporttreiben jedoch nicht ersetzen oder herbeizaubern. Beim "Wassersport" ist jedes alte und neue Mitglied, mit oder ohne Beeinträchtigung jederzeit willkommen.
 
 

WVC Kassel e.V.

  • Auedamm 23 34121 Kassel

Kontakt

Geschäftsstelle

Do: 15-17h

Follow Us

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.