Medaillenjagd bei der 38. Göttinger Kiesseeregatta

Am 25. und 26. Mai 2019 fand in Göttingen die 38. Kiessee Regatta statt. Die Athleten der WVC waren auf dieser Regatta auch am Start.

Die Regatta begann mit den A-Schülern. Das erste Rennen für die WVC fuhr Max Kechel. Über 500 Meter wurde er im Vorlauf Dritter, im Zwischenlauf verpasste er mit Platz vier die Qualifikation für den Endlauf. Gleich darauf fuhr Jonas Wilhelm auch die 500 Meter und qualifizierte sich als Erster direkt für den Endlauf. In Endlauf später reichte es leider nicht für eine Platzierung, er wurde Sechster.

Die beiden B-Schüler in der Truppe waren da erfolgreicher: Ebenfalls über die 500m wurde Erbol Lange in seinem Lauf Erster, Luca Horn wurde über die gleiche Strecke Zweiter.

Als nächstes wurden die 100 Meter Rennen gefahren: Max Kechel wird im Zwischenlauf 4., Jonas Wilhelm 2. – beider verpassen damit knapp das Finale der besten sechs. In den Läufen der B-Schüler wurde Luca Zweiter und er Erbol Lange gewann erneut. Luca und Erbol starteten außerdem über 200m bei den Bezirksmeisterschaften und sicherten sich dort ein weiteres Mal Bronze und Gold.

Auf der Langstrecke am Samstagabend wurde Jonas Wilhelm Fünfter, Max Kechel Achter, Erbol Lange Dritter und Luca Horn Fünfter.

Im Zweier wurden Jonas Wilhelm und Max Kechel Fünfte über 500m und Sechste über 200m. Luca Horn und Erbol Lange gewannen ihre Rennen über 500m und 200m. Im K4 Mannschaftsboot werden Erbol Lange, Luca Horn, Max Kechel und Jonas Wilhelm auf 500 Metern Zweiter, auf 200 Metern Dritter.

Auch mit von der Partie waren die LK-Fahrer Mike Pfaff und Aljoscha Dietrich, sowie die Juniorin Pauline Elsing. Pauline Elsing wird über die 500m, 5000m und 100m Erste. Über die 5000m wird Alioscha Zweiter, über 200m Dritter und über 500m erreicht er Platz 5.

In den Ausscheidungsrennen über 100 Meter werden Aljoscha und Pauline jeweils Erster.

Weitere Artikel

Jahreshauptversammlung und Jugendhauptversammlung vertagt

Aufgrund der erhöhten Ansteckungs- und Verbereitungsgefahr bei Versammlungen hat der Vorstand der WVC Kassel entschieden, sowohl die Jahreshauptversammlung als auch die Jugendvollversammlung auf unbestimmte Zeit

Triathlontrainingslager 2020 und Covid-19

(Stand 13.03.2020) Leider hat sich die Situation bis, heute wie anzunehmen war, verschärft und viele europäische Länder schotten sich ab. Die Gefahr dass auch Frankreich

WVC wird DKV Kanustation

Von nun an, können Kanuten die WVC als ofizielle DKV Kanustation nutzen. DIe Plakette wird bald unser Bootshaus zieren. Interessierte Wassersportler finden alle Infos über

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben