Kadersichtung in Darmstadt -WVC Jugend wächst über sich hinaus

Dieses Jahr fuhren die Nachwuchathleten der WVC Kassel zum ersten Mal geschlossen nach Darmstadt zur Kadersichtung. Mai-Ann und Bosse als erfahrene Sichtungs-Haudegen wurden dieses mal begleitet von Noam, Annika, Johann und Sebastian, die allesamt ihr Debüt hinlegten.

Bosse und Noam präsentierten sich sehr gut bei der Talentsichtung, bei der vor allen Dingen Grundschnelligkeit im Schwimmen und Laufen abgetestet wurde aber auch die Zeit auf 1000m Laufen.

Bei der Jugend B galt es auf 400m Schwimmen und 1000m Laufen zu glänzen. Mai-Ann und Sebastian hatten als waschechte Schwimmer kein Problem mit den LK1-Normen und blieben souverän darunter. Johann und Anika lagen leicht über der LK2 Norm aber kappten dabei 50 bis 40 Sekunden von ihrer bisherigen  Bestzeit herunter. Auf der Laufstrecke galt es vor allen Dingen, der winterlichen Kälte zu trotzen, die Darmstadt fest im Griff hatte. Auch hier konnten alle Athleten entweder die LK1 oder die LK2 Norm erfüllen oder dicht daran laufen.

Als Trainer bin ich sehr beeindruckt, wie fokussiert alle Sportlerinnen und Sportler über die letzten Wochen trainiert haben und bin gespannt auf die Ergebnisse. Unabhängig davon wie viele Nominierungen in drei Wochen ausgesprochen werden, haben alle WVC Nachwuchssportler im Vorfeld und auch wärend der Sichtung aus meiner Sicht Gigantisches geleistet!

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben