Erfahrungen im Schiersteiner Hafen

Die Wiesbadener Regatta war für unsere Sportler in diesem Jahr der erste Härtetest. Waren die bisherigen Regatten eher überschaubar und die Gegner bekannt, hat man im Schiersteiner Hafen nicht nur mit dem kabbeligen Wasser sondern auch mit vielen und überregionalen Gegnern zu tun.

Nach den Erfolgen der vergangenen Wochen gab es für unser sich langsam formendes B-Schüler Team an diesem Wochenende zum ersten mal keine Medaillen – Luca und Max waren mit Platz vier zwei Mal sehr nahe dran und auch Adrian, Elias und Jonas kämpften stark und konnten viele Gegner hinter sich lassen. Erfolge werden leider nicht immer mit Medaillen belohnt.

Für die Jugendfahrerinnen kamen nicht nur mehr überregionale Gegner sondern auch die ein jahr älteren Mädchen der Jugendklasse dazu. Mit zwei bronzenen und einer silbernen Medaille sowie diversen Plätzen unter den besten neun konnten auch Elin, Enja und Rieke feststellen, dass die Konkurrenz im Süden und Westen nicht schläft – aber wir auch nicht.

Mit den in Wiesbaden gewonnen Erkenntnissen und Erfahrungen geht es jetzt in die heiße Phase der Vorbereitung für die Süddeutschen Meisterschaften.

Weitere Artikel

Jahreshauptversammlung und Jugendhauptversammlung vertagt

Aufgrund der erhöhten Ansteckungs- und Verbereitungsgefahr bei Versammlungen hat der Vorstand der WVC Kassel entschieden, sowohl die Jahreshauptversammlung als auch die Jugendvollversammlung auf unbestimmte Zeit

Triathlontrainingslager 2020 und Covid-19

(Stand 13.03.2020) Leider hat sich die Situation bis, heute wie anzunehmen war, verschärft und viele europäische Länder schotten sich ab. Die Gefahr dass auch Frankreich

WVC wird DKV Kanustation

Von nun an, können Kanuten die WVC als ofizielle DKV Kanustation nutzen. DIe Plakette wird bald unser Bootshaus zieren. Interessierte Wassersportler finden alle Infos über

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben