Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Die „Jedermänner“ werden 50

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläum hat unser sportlicher Poet Gerhard Bohnes ein paar Verse verfasst. Weiter unten findet ihr auch einen Artikel den die HNA dazu geschrieben hat.

Die WVC gibt`s 100 Jahre,

doch „Jedermänner“ nicht, bewahre.

Die Neunzehnhundertsiebz`ger sind

der Zeitpunkt, wo man das beginnt.

Mit Aerobic fing`s mal an,

dann kam Pilates irgendwann.

Gymnastik als Gesundheitssport

treibt man seitdem an jedem Ort.

Auch WVC hat dies gegründet,

bei „Jedermann“ man sie heut findet.

Hier gibt es nicht mehr Leistungsdruck,

doch angestrengt wird sich genug.

Gekräftigt werden Knie und Rücken,

die uns Ältere oft drücken.

Der Kreislauf wird in Schwung gebracht,

Koordination ist auch bedacht.

So soll das Altern nicht so rennen,

wir nicht mehr über Schmerzen flennen.

Mehrere Trainer hab`n bis heut

nun 50 Jahr` die Leut` betreut.

Zur Zeit tut das Evgenia,

sie bringt viel Schwung mit, das ist klar.

Denn sie ist selber fit und kernig,

so finden wir es alle herrlich.

Die Fitness woll`n wir uns erhalten,

die Jungen so, wie auch die Alten.

Drum heißen wir jetzt „Fitnessgruppe“,

woll`n gern vergrößern noch die Truppe.

So geht es schwungvoll, locker, heiter,

auch in den nächsten Jahren weiter.

   Gerhard Bohnes

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

100 Jahre WVC und Jedermann

Die WVC gibt`s 100 Jahre,

doch Jedermänner nicht, bewahre.

Die Neunzehnhundertsiebz`ger sind

der Zeitpunkt, wo man das beginnt.

Mit Aerobic fing`s mal an,

dann kam Pilates irgendwann.

Gymnastik als Gesundheitssport

treibt man seither an jedem Ort.

Auch WVC hat dies gegründet,

bei Jedermann man sie heut` findet.

Hier gibt es nicht mehr Leistungsdruck,

doch angestrengt wird sich genug:

Nach warm-up  wird gezielt trainiert,

was uns im Alltag schikaniert.

Das sind zum Beispiel Knie und Rücken,

die uns Ältere oft drücken.

Der Kreislauf wird in Schwung gebracht,

Koordination ist auch bedacht.

So soll das Altern nicht so rennen,

wir nicht mehr über Schmerzen flennen.

Mehrere Trainer hab`n bis heut

fast 50 Jahr`die Leut` betreut.

Zur Zeit tut das Evgenia,

sie bringt viel Schwung mit, das ist klar,

denn sie ist selber fit und kernig,

die Jedermänner finden`s herrlich.

So geht es schwungvoll, locker, heiter,

auch in den nächsten Jahren weiter.

Gerhard Bohnes

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Ein neues Gesicht bei den Jedermännern- und Frauen

Ich heiße Evgenia und bin die neue Gymnastiklehrerin bei der Gruppe „Fitness 50“ (Montag, 18.30 Uhr, Wöhlerschule).

Kommen Sie gerne zu unserer Stunde um gesund und fit zu bleiben! In unserem Team trainieren wir Koordination, gesunde Körperhaltung und stärken die Muskulatur. Dabei achte ich immer auf die Schonung der Wirbelsäule, Gelenke und Sehnen.

Im Februar beende ich meine Ausbildung als Aerobic Trainerin im Breitensport beim LSBH. In meiner Heimat Russland tanzte ich 11 Jahre im russischen Folklore Ensemble, bin viel Ski gelaufen und besuchte den Fitnessclub. 

Ich freue mich ein Teil vom neuen freundlichen Team zu sein und versuche unsere Stunde interessant und ergebngisorientiert zu gestalten, damit Euch Sport Spaß macht.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Rückblick der Jedermänner auf 2015

Was honn de Jedermänner dann

im letzten Johr gemacht un wann?

Honn mä dann au ma was gewonnen?

Ich weis nidd mehr, viel Zeit verronnen.

Im Kobb gehts manchmo nidd so schnelle,

außer wenn ich Bier bestelle.

Denn dringgen soll me, das iss klar,

so  tuhn mä was fors Hirn, ´s iss wahr !

Un füren Körper au ne Menge.

Ich zieh`s jetz nidd so in de Länge.

Mä kämfen hart unn wie besessen,

da kannste Triathlon vergessen.

Mä rennen rum mit einem Speed,

do kricht mancher de Kurve nidd.

Mä bolzen Muskelkraft wie närrisch

unn wenn ich fertig binn, dann hör ich:

„Wie dann, iss dann schon widder Schluss ?

Mach weider, `s `is `n Hochgenuss.“

So geht’s dann weider, ruff un runder,

nach zwei Stunne sinn se immer noch munder.

Doch de Halle macht zu, so gehme heim.

Für de meisten kann das nidd alles sein.

Die keulen dann drheime weider,

sich usszuruhen wär gescheider.

Doch Jedermänner, knackig, jung,

die bringt so leicht fast gar nix um.

Beim Gänseessen, ganz enorm,

erreichen se de höchste Form.

Belohnen sich für harten Kampf

mit einem opulenten Mampf.

De Ferienpause uns verdrießt,

dann is de Halle zu, son Mist.

Na gut, dann geht`s halt in de Aue

Do treffen mä noch mehr so Schlaue.

Mä tschoggen abends bis nach Sachsen,

au wenn uns dicke Blasen wachsen.

Doch Ferienzitt iss viel zu lang,

unn fänggd dann `s Hallentraining an,

dann geht’s gleich richtig heftig los

mit vollem Eifer, riesengroß.

Mä könn´ dn Wettkampf kaum erwachden,

unn annere Leute, die da dachden,

dasse besser sinn als mä,

die tun mä leid, das wird nix, nä.

Dr Leistungssport steckt in uns drinne,

drum gehn me immer widder hinne.

De Endorphine wollme märgen

unn Willenskraft unn Körper stärgen.

Es weiß dr Laie und dr Kenner:

So kämfen nur de Jedermänner.

Ich sprech`s euch, nix war überzoren,

         unn was nidd stimmed iss geloren.     

 

Gerhard Bohnes

                              

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Endlich wieder Aquafitness

IMG 6066

Lange haben wir gesucht, nun haben wir gefunden – eine Übungsleiter_in, die mit uns Aquafitness macht. Erika Guitierrez wird ab dem 1. März immer dienstags für Euch ein Angebot im Lehrschwimmbecken der Wilhelmschule (Wihlemsgymnasium) geben. Zwischen 15.45 Uhr und 16.45 Uhr gibt es eine Stunde mit der Poolnoodle und anderen Fitness-Geräten, mit denen  ihr das Wasser zum Kochen bringen könnt. Anmeldungen ab sofort unter schwimmen@wvckassel.de oder info@wvckassel.de.