Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Sommerferienkurse zum Schwimmen lernen

Erstmalig hat die Schwimmabteilung Sommerferienkurse zum Schwimmen Lernen angeboten. Dafür hat die Stadt Kassel ausnahmsweise auch in den Ferien das Schwimmbad im Wilhelmsgymnasium geöffnet. Für zwei Kindergruppen galt es innerhalb von zehn Tagen das Niveaustufenmodell umzusetzen, dass von der Wassergewöhnung bis zur ersten Schwimmart Lernprozesse begleitet und Kinder zum sicheren Bewegen im Wasser führen will. Dazu gehört die Erfahrung mit dem Auftrieb, die Überwindung des Wasserwiderstands und die Auseinandersetzung mit der Wassertemperatur. Danach heißt es die Grundfertigkeiten im Wasser zu erlernen: ins Wasser ausatmen, Tauchen, Gleiten, Springen, Drehen, Rollen und natürlich den Antrieb zu erlernen. Am Ende steht eine Schwimmart und der Erwerb des ersten Abzeichens.

Natürlich darf das Spiel in den Stunden nicht fehlen. In den zehn Kursstunden haben alle Kinder Fortschritte erzielt. Sie fühlen sich im Wasser wohl und wollen nach den Ferien mehr lernen. Dafür stehen unsere Übungsleiter*innen zu den üblichen Zeiten gern zur Verfügung. Wir hoffen nur, dass wir nicht von der 4. Coronawelle überschwemmt werden.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Neuer Kompaktschwimmkurs in den Sommerferien

Nach über zwei Jahren Schließung hat das Lehrschwimmbecken im WG wieder geöffnet. Und erstmals bieten wir einen Schwimmkurs in kompakter Form an. Vom 9. Bis zum 20. August findet von Montag bis Freitag ein Schwimmkurs für alle 5 bis 7jährigen Kinder statt. Vorrangig für Vereinsmitglieder, falls noch Platz auch für Externe. Der Kurs beginnt immer um 14.30 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz vor dem Wilhelmsgymnasium. Die Eltern dürfen nicht mit in das Gebäude, die Kinder müssen bis in die Dusche eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ziel ist es, die schwimmerischen Grundfertigkeiten zu vermitteln und eventuell erste Schwimmbewegungen zu erreichen. Der Erwerb des Anfängerzeugnisses Seepferdchen ist nicht ausgeschlossen.

Anmeldungen an: schwimmen@wvckassel.de

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

WVC entwickelt eigens Schutzkonzept

Die Kinderrechtekonvention der UN achten, die Kinderschutzrechte fördern und Kinder partizipieren zu lassen, das alles gehört zum Kinderschutzkonzept, dass die Wassersport Vereinigung aktuell entwickelt. Es ist bereits der zweite Anlauf, den der Verein unternimmt, nachdem der ausbruch der Corona Pandemie den ersten Start im Frühjar 2020 ausgebremst hat. Inzwischen hat die PRojektgruppe in drei Videokonferenzen die Ziele und die nächsten Schritte besprochen. Unterstützung erhält der Verein durch die Sportjugend Hessen, die für die nächsten 15 Monate einen Experten zur Moderation und Begleitung finanziert und die die notwendigen Materialien für die Arbeitsgruppe bereitstellt.

In den ersten beiden Treffen galt es die bereits exisiterenden Bausteine zu analysieren und das weitere Vorgehen zu besprechen. Ebenfalls war es die Aufgabe, Mitglieder anzusprechen, die mittel- und langfristig an Schulungen teilnehmen und allen als Ansprechpartner*innen für mögliche Übergriffigkeiten zur Verfügung zu stehen. Außerdem wurde bereits im Februar eine digitale Umfrage bei Eltern, Trainer*innen und Übungsleiter*innen sowie Vortandsmitgliedern durchgeführt, um eine Ü*Bersicht über die Einschätzung zum aktuellen Sachstand zu erhalten.

An dieser Stelle werdet ihr in Zukunft regelmäßig über den Fortschritt des Projektes informiert. Sollte noch ein Vereinsmitglied Interesse an der Mitarbeit haben, meldet Euch beim Vorstand.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

WVC beschäftigt sich mit Kindeswohl

Die Trainerinnen und Trainer der WVC Sportabteilungen haben sich am vergangenen Samstag mit den Kinderrechten und dem Kindeswohl auseinander gesetzt. In einer vereinsinternen Fortbildung beschäftigten sich die Mitarbeiter aus der Schwimm-, der Triathlon- und der Kanuabteilung intensiv mit Fragen des Kindeswohls und der Vermeidung von Übergrifflichkeiten.

Nicht erst seit gestern übrigens ein Thema in der WVC. Seit 2013 lässt sich der Verein von allen ehrenamtlichen Mitarbeitern den Trainer-Ehrenkodex des DOSB unterschreiben. Die Schulung in diesem Jahr knüpfte an eine interne Fortbildung des Vereins an, die die Sportjugend Region Kassel vor einigen Jahren durchgeführt hat.

Wir möchten damit einen Beitrag dazu leisten, die Trainerinnen zu sensibilisieren, worauf sie im Umgang mit den ihnen anvertrauten Kindern achten müssen und wie sie sich ggf. auch vor falschen Beschuldigungen schützen können. In einem nächsten Schritt werden wir über komplexe Schutzkonzepte nachdenken, die wir dann auch schriftlich fixieren.