Die WVC trauert um "Yogi" Röhn

 

Tschüss Yogi,

als du in den 1970-iger Jahren zu den Handballern gekommen bist, ist schnell eine dicke Freundschaft entstanden.

 

Angefangen hast du bei den „Alten Herren“, natürlich der 2. Mannschaft.

Sehr schnell spieltest du dann doch in der 1. Männermannschaft und warst dort über viele Jahre ein toller, nicht zu ersetzender Spieler.

 

Während deiner gesamten Sportkarriere hast du als Trainer, Betreuer, Schiedsrichter und Vorstandsmitglied viel Freizeit geopfert und deinen Freunden manchmal auch Nerven gekostet.

 

Legendär waren deine Auftritte bei (Beach-) Turnieren, Ski-Freizeiten,  Mannschaftsfahrten und auf dem Zisselboot.

Dein Engagement als DJ-Yogi „schlechtester DJ Deutschlands“, so deine „Reklame“ bei Zissel, Beach und Feiern aller Art ist unvergessen.

 

Dass du nebenher auch noch eine ruhige Kugel geschoben hast und öfter an der Triple 20 gescheitert bist (Rest 59 oder 55!) sei hier nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

 

Während wir diese Zeilen verfassen, müssen wir an viele kleine Anekdoten denken.

Beispielhaft sei hier deine Weckmusik am Sa.+So. um 7.00 Uhr bei Beach Turnieren im Auebad genannt, wobei du einer Abreibung nur durch die Müdigkeit der Geweckten entgangen bist.

 

Als waschechter Handballer bist du keiner Fete aus dem Weg gegangen und wir alle haben immer gerne aus jeglichen Anlass mit dir gefeiert.

 

Wir sind sehr traurig und vermissen dich.

 

Deine Handballer und Freunde

 

 

Marathon-Meisterschaften waren ein voller Erfolg

Wieder einmal trafen sich im Frühjahr die Langstreckenspezialisten auf unserer schönen Fulda, um ihre Deutschen Meisterschaften auszufahren. 

  • Enja_Elin
  • Fhrungsarbeit_Enja
  • Herren_LK_Portage
  • Kchenzelt
  • LK_K2_jump
  • Portage_Christina
  • Regattakasse
  • Regattasprecher
  • Rennen_Chrstina
  • Rennvorbereitung
  • Rieke_fast_geschafft
  • Ruhe_vor_dem_Sturm
  • Siegerehrung_Christina
  • Siegerehrung_Enja
  • Siegerehrung_Schlerinnen
  • Streckenabbau
  • Streckenposten
  • Verpflegungszone
  • alles_im_Blick
  • der_letzte_Meter
  • die_Presse
  • viel_los

Was für die Sportler am Ende ein anspruchsvoller Wettkampf werden soll, ist auch für den ausrichtenden Verein immer wieder eine Herausforderung: Strecke und Programm müssen geplant werden, Mapfrichter eingeladen und untergebracht, Genehmigungen eingeholt und verbreitet, das Küchen- und Kuchenzelt vorbereitet - und dann braucht man natürlich eine Menge Helfer für die tatsächliche Durchführung des Events. All das hat auch in 2016 wieder vortrefflich funktioniert, an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die fleißigen Helfer im Küchenzelt sowie die Kuchenbäcker, an die Menschen, die sich um Streckenauf- und Abbau gekümmert haben, die als Streckenposten auf die Einhaltung der Regeln geachtet und Fremdkörper freundlich umgeleitet haben, die Besetzung des Regattabüros, und alle, die mit anderen Aufgaben zum Gelingen beigetragen haben!

Und dann waren da natürlich auch noch die Rennen selbst, an denen auch einige WVC-Sportler teilgenommen haben: Besonders erfolgreich wurde das Wochenende für Christina Delor (17), die bei den Damen Junioren über 21,5km siegte und sich damit die Nominierung zu den Europameisterschaften im Juni verdiente. Ob dabei die lautstarke Unterstützung in den vier Portagen geholfen hat?
Nicht minder bejubelt wurden die Erfolge unserer A-Schülerinnen, die in den Rahmenrennen ganz vorne mit dabei waren: Am Samstag sicherten sich Elin und Enja Rößeling Silber im Zweier, am Sonntag fügte Enja dem noch eine Bronzemedaille im Einer hinzu. Rieke Rienäcker erreichte das Ziel keine zwei Minuten später als fünfte.

Alles in allem eine erfolgreiche Veranstaltung, wie auch die HNA meinte (leider ohne die Ergebnisse vom Sonntag).

Helfer für Kanumarathon gesucht!

Frühjahrsputz an der WVC

 

 

Auch dieses Jahr wurde die WVC beim alljährlichen Frühjahrsarbeitsdienst wieder ordentlich rausgeputzt und für den Sommer startklar gemacht.

Dank der großen Beteiligung der vielen fleißigen Helfer, konnten die vielen anstehenden Projekte schnell umgesetzt werden. So wurde wie jedes Jahr die Pritsche wieder auf's Wasser gebracht und es wurde ordentlich ausgemistet, eine Grube ausgehoben und die Randsteine für die neue Feuerstelle gesetzt, die Bootsgänge aufgeräumt, ein neues Regal für die Bootshüllen gebaut, die Decke und damit der Umbau in der neuen Damendusche weiter vorangetrieben, das Fundament für den neuen Stellplatz der Mülltonnen gesetzt, die Boote der Mobilen Kanueinheit des Landes Hessen gesichtet, beschriftet und fit für den Sommer gemacht, das gesamte Vereinsgelände auf Vordermann gebracht und nicht zuletzt, auch das Beet der Zelter für die anstehende Zeltsaison schick gemacht.

Die WVC bedankt sich bei allen fleißigen Helfern des Arbeitsdienstes und besonders bei denen, die alles vorbereitet haben und das ganze Jahr über am Verein "werkeln" - ohne Euch würde es nicht vorangehen!

 

 

Teamgeist, Schweiß und Dreck gehen in die zweite Runde

12973541 1008880135854997 2028307498709742080 o

 

Das erste Workout an der Fulda war ein voller Erfolg für alle beteiligten, am kommenden Samstag, den 16.04.2016 geht es in die zweite Runde.

Dieses mal stellen wir uns natürlich neuen Musik-Challanges, neuen aber auch ein Paar "altbekannten" 1gegen1-Battles und dem Wasser der Fulda.

 

Jeder der mal etwas Neues probieren möchte, kein Problem damit hat, an und über seine Grenzen zu gehen, ein Teil des Teams, Dreckig, Nass und am Ende des Workouts ausgepowert aber zufrieden zu sein, der kann sich gerne am Samstag um 19:00 Uhr an der WVC einfinden und sich dem Training anschließen.

 

Falls ihr vorher noch Fragen habt, meldet euch in der Geschäftstelle oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

WVC Kassel e.V.

  • Auedamm 23 34121 Kassel

Kontakt

Geschäftsstelle

Do: 15-17h

Follow Us